Passantragstelle

Aktuelles

Bearbeitungszeit für Reisepässe und Personalausweise

Aufgrund der Vielzahl von Anträgen beträgt die Bearbeitungszeit für Reisepässe und Personalausweise ca. 8 Wochen ab Antragstellung bzw. Vollständigkeit der Unterlagen.
 

Passanträge

Reisepass Folgende Passanträge können im Büro des Honorarkonsuls in Genf beantragt werden:
Biometrische Reisepässe
Kinderreisepässe
Expresspässe
Personalausweise (nur mit Fingerabdruck)
Vorläufige Reisepässe (nur in Kombination mit einem biometrischen Reisepass; Ausstellungsdauer: ca. 2 Wochen)

Kinder bis 12 Jahre haben die Wahl zwischen einem weltweit gültigen Reisepass und einem Kinderreisepass, der allerdings nicht von allen Ländern uneingeschränkt akzeptiert (siehe Einreisebestimmungen Auswärtiges Amt) und nur bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres gültig ist.

In Genf können folgende Anträge nicht entgegengenommen werden:
Anträge für Dienstpässe
Anträge für Diplomatenpässe
Diese Anträge werden exclusiv durch die Passstelle der deutschen Botschaft in Bern berarbeitet. Wir bitten Sie dort selbst Kontakt aufzunehmen (passstelle@bern.diplo.de).

Passanträge im Expressverfahren nehmen ca. 4 Wochen in Anspruch. Es wird eine Expresszuschlag erhoben.

Wohnsitzänderungen in bestehenden Reisepässen können Sie auf dem Postweg direkt bei der Botschaft in Bern eintragen lassen. Bitte beachten Sie das entsprechende Merkblatt sowie das Antragsformular zur Wohnortänderung. 

Passanträge können nur nach Terminvereinbarung und bei persönlicher Vorsprache entgegengenommen werden.

Für jeden einzelnen Passantrag müssen jeweils alle erforderlichen Dokumente (Urkunden im Original und Kopie) separat vorliegen — siehe Wichtige Hinweise für Ihren Antrag (EW) / Wichtige Hinweise für Ihren Antrag (KI).
Bitte stellen Sie sicher, dass bei der Vorsprache alle benötigten Unterlagen vorhanden sind. Ansonsten wird eine erneute Vorsprache mit Terminvereinbarung notwendig.

Hat sich Ihr Name nach Eheschließung oder Scheidung geändert? Klären Sie bitte unbedingt im Vorfeld telefonisch, ob eine „Namenserklärung“ benötigt wird. Eine Namenserklärung ist unter anderem notwendig bei einer Namensänderung im Falle:
einer Eheschließung in der Schweiz vor dem 01.01.2013
einer Eheschließung in der Schweiz bei Führung eines Doppelnamens
einer Scheidung

Bei einer Eheschließung außerhalb Deutschlands kann eine Namenserklärung unter Umständen auch bei Beibehaltung des Namens der Ehepartner notwendig sein, insbesondere wenn es um die Klärung des Namens der Kinder nach deutschem Namensrecht geht.

Namenserklärungen können  auch  im Büro des Honorarkonsuls bearbeitet werden.

 

Passbilder

PassschabloneFür biometrische Passbilder nach deutscher Norm steht Ihnen ein Fotoautomat (CHF 10.— für 5 Passbilder) in unseren Räumlichkeiten zur Verfügung (nicht für Kleinkinder geeignet).
Biometrische Passbilder für Kinder/Kleinkinder empfehlen wir bei einem Berufsfotografen erstellen zu lassen.
Pro Antrag ist ein biometrietaugliches Passfoto nach deutscher Norm erforderlich.
Schweizer Formate können nicht verwendet werden.
 
 
 

Gebühren

Umrechnungsbedingt können folgende Angaben leicht abweichen und sind ohne Gewähr:
Preise für Antragsteller über 24 Jahre
Personalausweis CHF 121 .—
Biometrischer Reisepass CHF 143 .—
Kombiantrag (Biometrischer Reisepass + Personalausweis) CHF 223 .—
 
Preise für Antragsteller unter 24 Jahre
Personalausweis CHF 114 .—
Biometrischer Reisepass CHF 120 .—
Kombiantrag (Biometrischer Reisepass + Personalausweis) CHF 194 .—
 
Preise für Kinder bis 12 Jahre
Kinderreisepass CHF 86 .—
MaestroDie Gebühren können bar in Schweizer Franken oder per Maestro-Karte bezahlt werden.